Shrimps, Crevetten oder Garnelen – Was ist der Unterschied?

Es gibt keinen Unterschied. Je nach Region werden Garnelen auch als Crevetten oder Shrimps bezeichnet. Langusten und Scampi (Kaisergranat) sind hingegen andere Tierarten. Bei Garnelen handelt es sich um Krebstiere, die typischerweise im Meer leben. Es gibt aber auch Süsswassergarnelen.

SwissShrimps sind Weissbeingarnelen (Litopenaeus vannamei).
SwissShrimps sind Weissbeingarnelen (Litopenaeus vannamei).

Die Begriffe Shrimp, Crevette und Garnele unterscheiden sich lediglich aufgrund ihrer Wortherkunft: Während Crevette ursprünglich aus dem Französischen kommt, stammt der Begriff Shrimp aus dem Englischen und Garnele aus dem Niederländischen.

Shrimps sind auf der ganzen Welt verbreitet. Der Whiteleg Shrimp, den wir in Rheinfelden aufzüchten, ist im Südpazifik heimisch und kommt dort zwischen Mexiko und Peru vor. Mittlerweile wird er aber insbesondere in Südostasien in Aquakulturen aufgezüchtet – oder aber hier in Rheinfelden in unserer Garnelenzucht.

Wir züchten in unsererer Aquakultur kleine und grosse Shrimps, die Sie in unserem Webshop bestellen können und die bequem per Lieferservice zu Ihnen gelangen.

Da SwissShrimps erntefrisch sind, eignen sie sich für diverse Zubereitungsarten: gebraten, gebacken, sous-vide gegart, gegrillt und sogar roh. So vielfältig die Zubereitungsarten sind, so vielfältig sind auch die Rezepte: Den mit Schweizer Shrimps ist noch viel mehr möglich als der klassische Crevettencocktail. Unsere Website bietet zahlreiche Rezepte wie Pasta mit Seafood oder ein Curry mit Crevetten.

Häufige Fragen

Für welche Gerichte eignen sich frische Shrimps?

Shrimps

Wo kann ich die frischen Shrimps kaufen?

Bezugsquellen

Wer steht hinter SwissShrimp?

Unternehmen